Homeworld

Normale Version: Kettenbrief und Co.: Vorsicht vor diesen WhatsApp-Fallen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Was Windows-Nutzer schon lange wissen, müssen nun auch Smartphone-Freunde so langsam lernen: Je beliebter eine Software ist, desto häufiger wird sie Ziel von Hackern und anderen Neppern. Ein hervorragendes Beispiel ist WhatsApp. Rund 600 Millionen Nutzer hat die Kurznachrichten-App - und unter einer so großen Zahl an Usern hoffen Spaßvögel und Betrüger durchaus mit einer gewissen Berechtigung auf arglose Opfer. Alle paar Wochen macht eine neue Warnung für die WhatsApp-User die Runde.
Mal sind es Kettenbriefe, mal gefälschte Mitteilungen oder Updates - wahllos Links anklicken sollte man als "WhatsApper" wahrlich nicht. Da verkommen von den App-Entwicklern hausgemachte Problemchen wie die ominösen "blauen Haken" als Lesebestätigung zur ärgerlichen Randnotiz. Die sechs fiesesten, nervigsten und hartnäckigsten Whats-App-Fallen hat die Nachrichtenagentur spot on news für Sie zusammengefasst.

mehr darueber hier:
https://de.nachrichten.yahoo.com/kettenb...21056.html
Da sind massenweise im Umlauf
Referenz-URLs